Smart Solar Home

Intelligentes Energiemanagement für Ihr Smart Solar Home

Energiemanagementsysteme erhöhen den Eigenverbrauchsanteil von Solarstrom und reduzieren damit Ihre Energiekosten nochmals deutlich. Gekaufter Strom ist schließlich doppelt so teuer wie der selbst erzeugte Solarstrom, der dazu noch 100% Erneuerbar ist. Welche Anwendungen können mit dem sauberen Überschusstrom sinnvoll betrieben werden? An diesem Punkt kommt die Umwandlung in Wärme ins Spiel. Mit Heizstäben kann ohne großen Installations- und Regelaufwand Brauchwasser erhitzt werden, die Gastherme oder die Ölheizung kann damit im Sommer ausbleiben. Im Winter ist es gerade an sonnigen Tagen knackig kalt, da können Infrarotheizplatten den Überschusstrom sinnvoll in wohlige Strahlungswärme umwandeln. Sauber, ohne Verluste, einfach intelligent.

Leistungen econSolarWind

Was dürfen wir für Sie tun?

Welches System bringt Ihnen maximale Einsparung? Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten und finden mit Ihnen die individuell auf Ihre Wünsche abgestimmte Lösung.

Wie sind die Installations- und Betriebsbedingungen bei Ihnen zu Hause und welche Auswirkungen hat das auf die Komponentenauswahl? Worauf ist bei der Installation besonders zu achten? Die Vorbereitung der Installation und die Abklärung der Umgebungsbedingungen spielen für eine erfolgreiche Realisierung Ihres Projektes eine große Rolle.

Der Aufbau und der Anschluss derTechnik erfolgt durch unsere erfahrenen Installateure.

Auch für den Service sind wir Ihr Partner. Ob Sichtkontrolle, wiederkehrende Prüfungen oder Ertragsauswertung - wir wissen, worauf zu achten ist.

Energie-Managementsysteme

Moderne Photovoltaikanlagen werden mit Systemen zur Erfassung sowohl des momentanen Stromverbrauchs als auch der Solarstromerzeugung ausgerüstet. Damit wird die Grundlage geschaffen, Stromangebot und Stromverbrauch aufeinander abzustimmen. Durch Zu- oder Abschalten von Verbrauchsgeräten wird das erreicht. Dies kann vollautomatisiert über das System mit seinen funkgesteuerten Steckdosen geschehen. Alternativ können fernschaltbare oder zeitprogrammierte Netzwerk-Schaltsteckdosen (WLAN-Steckdosen) Verbrauchsgeräte zu- oder abschalten.

SMA Sunny Home Manager

Mit seinem Standardzugang zum Sunny Portal ist der Sunny Home Manager die optimale Lösung für intelligentes Energiemanagement im Rahmen von SMA Smart Home. So bietet er den Überblick über alle relevanten Energieflüsse im Haushalt, die automatische Steuerung von Verbrauchern sowie die Einbindung von Speichersystemen. Durch die lokale PV-Erzeugungsprognose und die Erfassung der Haushaltsverbraucherprofile wird die PV-Energie sinnvoller genutzt und so der Eigenverbrauch deutlich gesteigert. Darüber hinaus kann die in Deutschland geforderte Wirkleistungs-begrenzung für die PV-Einspeisung auf 70 Prozent (bzw. 60 Prozent für Batteriesysteme) umgesetzt werden. Das Energiemanagement mit dem Sunny Home Manager ermöglicht also einen höheren Eigenverbrauch und eine effiziente Nutzung der lokal erzeugten PV-Energie.

 Datenblatt Sunny Home Manager

Wärme aus Solarstrom

Strom aus eigenen Solaranlagen kann sehr sinnvoll zur Bereitstellung von Wärme für das eigene Haus genutzt werden. Der Einsatz fossiler Energieträger wird somit weiter verdrängt und der Verbrauch eigenen Solarstroms erhöht - 2:0 für die Sonne. Im Sommer ist es die Warmwasserbereitung, die mit Solarstrom organisiert werden kann. Im Winter steht oft ausreichend Solarleistung zur Verfügung, die zur Bereitstellung von Heizwärme genutzt werden kann.

Diese stabförmigen Bauteile werden in die gebäudeseitig vorhandenen Warmwasserspeicher eingeschraubt und quasi als Tauchsieder genutzt. Intelligent gesteuert und nur mit Solarstrom betrieben bieten sie bei überschaubaren Anschaffungs- und Installationskosten einen günstigen Einstieg in die elektrische Solarwärme. Leistungsregelbare Heizstäbe bieten als besonderes Feature die Möglichkeit, die Heizleistung feiner an die Überschussleistung der Photovoltaikanlage anzupassen.

Infrarotheizungen sorgen durch infrarote Wärmestrahlen für eine effiziente, gleichmäßige Wärmeverteilung und können in allen Bereichen schnell und unkompliziert eingesetzt werden. Ob Neubau oder Modernisierung eines Altbaus, Renovierung eines einzelnen Zimmers oder mehrerer Räume, elektrische Infrarotheizungen brauchen bei Verwendung von Solarstrom den Vergleich zu anderen Heizsystemen hinsichtlich Investitions- und Betriebskosten nicht zu scheuen. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz mit automatierten Energiemanagementsystemen.

 Prospekt EMK

Mit Brauchwasserwärmepumpen (BWW) können Sie Solarstrom in Form von heißem Warmwasser speichern. Bei älteren Öl- und Gasheizungen ist das besonders interessant, da der Heizkessel im Sommer ausbleiben kann, wo er mit dem schlechtesten Wirkungsgrad läuft.

 Datenblatt Viessmann Vitocal 161

Wissen

Die Uni Kaiserslautern hat am Markt erhältliche Infrarotheizungen hinsichtlich Funktion und Effizienz untersucht und diese Studie dazu veröffentlicht.

Die Broschüre von Viessmann erläutert anschaulich die Optimierung des solaren Eigenverbrauchs durch elektrische Wärmesysteme.

 Studie TU Kaiserslautern zur Infrarotheizung

 Prospekt Viessmann "Effizienter Eigenverbrauch von Solarstrom"